Ein Solarstadtplan für Rüsselsheim

Im Auftrag der Rüsselsheimer Wohnbaugesellschaft GEWOBAU und der Stadtwerke Rüsselsheim erstellen wir derzeit einen Solarstadtplan für Rüsselsheim. Auf einer in die Webseite eingebundenen Karte werden dort verschiedene Ortsmarken angezeigt, die die einzelnen Photovoltaikanlagen der Stadt repräsentieren.

In einem Pressegespräch beim Betreiber der ersten Rüsselsheimer Photovoltaikanlage, dem ehemaligen ehrenamtlichen Stadtrat  Jochen Müller wird das Projekt heute (20.7.2010) der Presse vorgestellt und gleichzeitig dafür geworben, dass sich die Rüsselsheimer Photovoltaikbetreiber möglichst zahlreich an dem Projekt beteiligen. Für die Stadtwerke wird Herr Schweitzer und für die GEWOBAU wird Herr Hampel an dem Termin teilnehmen.

Beim Anklicken der Ortsmarken im Stadtplan werden jeweils kleine Informationsblöcke über die jeweilige Anlage angezeigt, über deren Inhalt jeder Betreiber frei entscheiden kann. Außerdem bietet sich für jeden der mitmacht die Möglichkeit einen eigenen Bereich eingerichtet zu bekommen, den er frei gestalten darf. Dort können neben Fotos und Videos von der Anlage auch Links zur eigenen Internetseite oder zu einem Ertragsportal eingebunden werden.

Solarstadtplan-RüsselsheimZiel des Solarstadtplanes ist es jedoch nicht nur den Betreibern von Solarstromanlagen eine Präsentationsmöglichkeit zu bieten. Der Solarstadtplan könnte sich – wenn das Angebot von den Bürgern angenommen wird – zu einer zentralen Informationsplattform rund um das Thema Solarenergie in der Opelstadt entwickeln. So gibt es neben dem eigentlichen Stadtplan auch ein kleines Diskussionsforum wo jeder interessierte Bürger die Möglichkeit hat Fragen loszuwerden und mit anderen Betreibern oder auch den Machern des Solarstadtplanes zu diskutieren. So kann man sich z.B. bereits im Vorfeld der Investition in eine Solarstromanlage mit anderen Betreibern austauschen und vielleicht auch mal einen persönlichen Besichtigungstermin bei einer bereits laufenden Anlage ausmachen.

Insgesamt bietet das Projekt viel Potenzial zur Weiterentwicklung. Die Photovoltaikanlagen der Stadtwerke Rüsselsheim, der Stadt Rüsselsheim, der GEWOBAU, sowie einige private Anlagen wurden dem Solarstadtplan bereits hinzugefügt. In den kommenden Tagen werden alle Betreiber einer Solarstromanlage Post von den Stadtwerken bekommen und offiziell dazu aufgerufen werden sich an dem Solarstadtplan zu beteiligen. Diesem Aufruf möchten wir uns an dieser Stelle anschließen und freuen uns über eine rege Beteiligung am Solarstadtplan Rüsselsheim.

Der Aufruf zum Mitmachen von Jochen Müller:

Und die Reaktionen der Presse:

Mainspitze

Rüsselsheimer Echo

Frankfurter Neue Presse

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie folgende Zeichen ein: *