Der pvTector ist jetzt wieder verfügbar

Der pvTector ist damals entstanden, als viele Firmen von den „brennenden Anschlussdosen der Fa. Scheuten“ betroffen waren und man vor der Aufgabe stand, herauszufinden in welchem Modul eines Modulstranges die Unterbrechung war. Ohne pvTector musste man dafür den Strang immer wieder halbieren, um so den Fehler systematisch einzukreisen.

Das brachte mich damals auf die Idee mal wieder einen alten Studienkollegen zu kontaktieren, der nach wie vor in der Leistungselektronik Entwicklung aktiv ist. Ergebnis war der pvTector, mit dessen Hilfe man nun Unterbrechungen im Solarmodulstrang relativ einfach finden kann. Das Produkt ist also quasi als Nebeneffekt unserer Fehlersuche entstanden und hat uns sehr wertvolle Dienste geleistet. Das brachte uns schließlich auf die Idee, dass auch andere Solarfachbetriebe davon profitieren könnten. Die ersten kleineren Chargen waren auch entsprechend schnell vergriffen und wir konnten das Gerät ständig nicht liefern. Mit so viel Nachfrage hatten wir in der Tat nicht gerechnet. Es hatte sich ausschließlich über Mund zu Mund Propaganda verbreitet. Wir haben keine Anzeigen-Werbung dafür gemacht.

pvTector

Nun haben wir einen kleinen Fertiger für die Geräte gefunden und mal eine größere Stückzahl hergestellt. Außerdem haben wir uns Gedanken über einen Reparaturservice für die Geräte gemacht.
Es gab bis jetzt wenige Schäden an den Geräten, die immer mit dem Schalter des Senders bzw. mit der Akkuladung zu tun hatten. Beide Fehler sind mit geringem Aufwand zu reparieren und stellen keinen Grund dar die Geräte dem Elektroschrott zuzuführen.
Ich möchte die Ankündigung der neuen Geräte daher auch mit der Botschaft verbinden, dass die Geräte von uns repariert werden, falls es einmal zu einem Schaden kommen sollte. Wir werden alles daran setzen, die Geräte so lange wie möglich in Betrieb zu halten.
Wir bitten bezüglich der Abwicklung allerdings immer zu berücksichtigen, dass es sich bei uns um ein kleines Ingenieurbüro und nicht um einen Elektronikkonzern handelt… Sprich es kann ab und an mal zu Verzögerungen kommen, die schlicht daran liegen, dass wir nicht hinterher kommen.
Ich danke allen Nutzern für die vielen positiven Rückmeldungen zum pvTector und freue mich natürlich auch über neue Bestellungen für die Geräte. Dies geht am unkompliziertesten und schnellsten über unseren webshop. Der pvtector kostet 690,-€ netto + Versand.

Matthias Diehl
Okt. 2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie folgende Zeichen ein: *